Projekte

StreitschlichterSchulsanitäterSchulbuslotsenAktion LöwenzahnAntolin

…sind Schüler, die dafür besonders ausgebildet sind. Sie haben gelernt neutral zu bleiben, Vertraulichkeit zu wahren und die Streitenden zu Kompromissen zu leiten.

Sie streben eine Konfliktlösung zwischen den Streitenden in einem freiwilligen Gespräch nach vorgegebenen Regeln an. Ziel ist eine gegenseitige Verständigung ohne Niederlage für eine Streitpartei.

  • Gemeinsam mit euch versuchen wir eine Lösung für euer Problem zu finden.
  • Es ist keine Gerichtsverhandlung, sondern ein freiwilliges Gespräch nach Regeln.
  • Das Ziel eines Gespräches ist es, Kompromisse und Lösungen zu finden.
  • Mit Hilfe der Streitschlichter ist es einfacher den Streit ohne Aggression zu lösen.
  • Jeder der Streitschlichter hat eine besondere Ausbildung absolviert. Wir sind neutral und hören zu.
  • Das Gespräch bleibt zu 100% unter uns, es werden keine Informationen nach draußen weitergegeben!
  • Es muss euch nicht peinlich sein, die Streitschlichter aufzusuchen!

Schuljahr 2015/16

Streitschlichter in diesem Schuljahr sind:

für die Grundschule

Hans Kiening (4b), Ida Rauh (4a), Lilli Dehning (4a), Kilian Hagn (4b), Helene Kandlinger (4b), Julia Schmid (4a), Maxi Hoffmann (4b)

 

für die Mittelschule

Franziska Thim (10M), Burgi Oberlechner (10M), Arzu Bozkan (10M), Markus Scholz (10M) und Daniel Scholz (10M)

  • An der Schule Rottach-Egern gibt es schon seit dem Schuljahr 2006/07 einen Schulsanitätsdienst.
  • Wir wollen anderen helfen und werden in der Schule bei verletzten Mitschülern als Ersthelfer eingesetzt.
  • Wir haben eine 30-stündige Ausbildung absolviert und abschließend eine schriftliche und mündliche Prüfung abgelegt.
  •  Der Schulsanitätsdienst arbeitet mit der Johanniter-Unfall-Hilfe zusammen.
  •  Wir treffen uns immer donnerstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
  •  Wer Interesse hat und schon 14 Jahre als ist, kann gerne mal bei uns vorbeischauen! (Anfragen an GMS Rottach-Egern)

 

An der Grund- und Mittelschule Rottach-Egern gibt es bereits seit Februar 2006 „Schulbuslotsen“

 

Die Schulbuslotsen (Schüler der Mittelschule) werden zur Aufsicht an der Bushaltestelle eingesetzt. Sie sorgen dort für einen reibungslosen Ablauf, damit die Kinder beim Ein- und Aussteigen nicht gefährdet werden. Dazu gehört auch der Verkehrsraum um die Schulbushaltestelle.

 

Der Bereich an den Einfahrten soll von fremden Fahrzeugen freigehalten werden und auch ein Wenden an diesen Stellen soll verhindert werden. Die Schulbuslotsen sperren deshalb vor Beginn des Unterrichts und am Ende des Hauptunterrichtes den Bereich der Einfahrten ab.

Die Schulbuslotsen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 13 Jahre
  • Die Eignung soll durch die Schule anerkannt sein.
  • Die Tätigkeit beruht auf Freiwilligkeit.
  • Einverständnis der Eltern

Hier erfahren sie mehr zur „Aktion Löwenzahn“ der Bayerischen LandesArbeitsGemeinschaft Zahngesundheit.

Bereits seit Jahren nehmen Schüler unserer Schule am Projekt „Antolin“ teil.

Auf der Seite „Antolin – Mit lesen punkten!“ können sie sich genau darüber informieren.